Auch Mamas werden groß …

…und lernen los zu lassen und die kleinen aus dem Nest fliegen zu lassen…

Ach du meine Güte, die Ferien sind so gut wie durch und meine Familie ist nicht mehr das was sie mal war… Fällt mir jetzt erst auf….

Mein Sohn 11Jahre war eine Woche jeden Tag wieder in einer anderen Stadt um an einem Kunstprojekt der Deutschen Oper am Rhein teilzunehmen… Am letzten Tag durfte er sogar ab Düsseldorf mit dem Zug  hin und auch wieder zurück fahren… ( ich bin zu Tode  gestorben auf der Arbeit)

Und diese Woche ….Meine Kinder sind beide gleichzeitig weg, das Haus ist leer… naja, leerer als sonst.

Mein Töchterlein ist mit ihren 8 Jahren das este Mal 1 Woche zu einer Freizeit weg… letztes Jahr bin ich noch mitgefahren und dieses Mal ist sie mit ihrem Bruder alleine los.

Mit den ganzen Judojungs auf Tour,  ei ei ei . Zum Glück kommt noch eine Freundin vom letzten Jahr wieder mit…

Wie es mir dabei geht?  wie würde es dir gehen?

Letzte Woche habe ich mich komplett verausgabt , also eher die letzten 2 Wochen …

Halbmarathon  in Köln in neuer persönlicher Bestzeit,  neuer Job, nebenbei rennen wie eine Blöde, da es gerade so gut lief… Paartherapie mit gerade jetzt  knotenplatzender Situation…ich sag nur Traumabewältigung… Kinder verabschieden und dann… noch 20 Km am Wochende laufen und jetzt  hänge ich  ein wenig in der Luft! Ich hatte erst das Gefühl krank zu werden… Bin total müde und niedergeschlagen habe keine Energie mehr zum Laufen. Mein Kopf ist immer wo anders als ich gerade…

Aber es gibt eine ganz einfache Lösung für mein Gefühl: ICH VERMISSE MEINE KIDS !!!

Ich bin total in Ordnung, denn meine Kinder fehlen mir, ich mache mir  Gedanken, ob es ihnen wohl gut geht und wie sie in der Gruppe zurecht kommen. Mir fällt schwer zu sagen: „SUPER , SIE SIND WEG!!!!  LASS UNS GLÜCKLICH SEIN!!!“

Alles ganz normal!!

Mein Herz freut sich auf ihre Rückkehr. Dennoch geniesse ich es, dass ich im Moment einfach mal abhängen darf… Zum Glück gehe ich zwischendrin noch arbeiten… Und es macht mir auch Spass! Ich muss mich noch an den Gedanken gewöhnen, dass ich nicht jedes Mal einen drüber bekomme, wenn ich dort ankomme… Ich habe noch immer nicht kappiert , wie nett und freundlich dort alle zu mir sind, und dass ich meinen Job dort anscheinend ganz gut mache… Klar passieren mir Fehler, aber nicht so, dass es schlimm wäre… also nicht richtig schlimm!

Mein Kopf kann sich noch nicht daran gewöhnen, dass ich gut sein soll… Dass das was ich mache in Ordnung ist… Ich fühle mich dort zu 80% schon sehr angekommen und angenommen. Das kleine Vögelchen, dass mir gerne in das Ohr zwitschert: „Sei auf er Hut, sonst passieren dir Fehler… und du weißt, Fehler sind garnicht gut…“ , das fliegt bestimmt bald mit den anderen Vögeln Richtung Süden!

So , ich werde die nächsten Tage noch nutzen um mich schlauer zu machen, wegen der Kunsttherapieausbildung und arbeite weiter fleissig an meinem Stammbaum…

Doch zu beidem schreibe ich lieber etwas seperates… Passt nicht ganz zu meiner Freude auf Samstag, wenn meine Kids wieder kommen!!!! Bald sind sie wieder zurück im warmen Nest die kleine Zugvögel… fragt sich nur für wie lange ???

migratory-birds-702624_960_720

Wo soll ich nur anfangen?

Ich kann euch garnicht sagen, was für eine nette Woche ich hinter mir habe!   Montags waren wir noch bei meiner Lieblingsverwandten auf meines Mannes Seite…. Die Patentante meiner Tochter , sie ist ein Traum von Mensch… Die einzige, die ich richtig verstehe und die einzige , die mich versteht…Leider ist sie sehr krank , aber selbst damit geht sie so vorbildlich um, dass ich weinen muss, wenn ich daran denke mit wieviel würde sie es trägt… Sie lässt sich nicht von ihrem Körper oder ihrem Kopf unter kriegen und wird dabei nicht verbissen sondern unheimlich geduldig mit sich und anderen. Sie ist für mich immer wiederder gute Kern, der in dieser Familie schlummert!

…am Dienstag habe ich meinen neuen Job angefangen, es ist echt nix wildes… einfach nur um nicht zuhause zu sitzen… eine Mischung aus Bistro, Weinverkauf und Präsente… Hat viel mit Menschen und schönen Dingen zutun. Und mir tut unheimlich gut mit wieviel Gutherzigkeit ich dort empfangen werde… Meine Chefin ist einfach froh, dass ich da bin und sie entlaste… sie hat auch zwei Kids, die nicht auf eine Privatschule gehen, die auch alleine zuhause sind, wen sie nicht da ist und der Verein kein Training hat… naja nicht ganz so dramatisch, aber dennoch ähnlich wie bei uns… Heute Nachmittag um 16:30 habe ich meine erste lange Woche hinter mir… Dienstag Vormittag, Mittwoch Nachmittag , Freitag ganzen Tag und Samstag ganzen Tag…

…Mein Sohn war zum Glück auf Klassenfahrt und ist gestern abend zu seinen Großeltern und meine Tochter war bei der Tagesmutter und ist zur Zeit bei einer Freundin… Sie hatte gestern das erste mal Geige und ich freue mich sehr sie heute abend wieder zu haben…

Neben der Arbeit habe ich alles geschafft, was ich noch schaffen wolte diese Woche…

hohenzollernbru%cc%88cke_ko%cc%88ln

Dienstagabend laufen zur Regeneration… denn am Sonntag war ich ja zu Halbmarathon  in Köln, wo mein Mann so „nett“ war mich die ganze Zeit zu begleiten… Sein Bein hat total weh getan und er hat mich die ganze zeit in einem tempo gezogen… ich laufe ansonsten eine andere Strategie…Aber dennoch der Plan ist aufgegangen: unter 2 stunden!!! 4 Minuten schneller als beim letzte Lauf im Frühjahr  in Venlo!!

Mein Mann ist heute morgen auf Wanderung gegangen… über ihn möchte ich auf derInsel nicht reden… aber ich bin sehr froh, dass er erst einmal weg ist…

barbaresco

Es ist so schön irgendwo hin zu kommen und das Gefühl zu haben , so wie ich bin bin ich richtig… denn ich muss mich nicht verstellen, so wie ich bin und wie ich gerne sein will, so kann ich dort sein. Ich fühle mich sehr frei dort an der Arbeit! Bisher war es sehr friedlich und freundlich ich freue mich heute sehr darauf wieder dort hin zu dürfen! Auch wenn mir ein kleiner Fehler gestern Abend unterlaufen ist… aber keiner an dem jemand sterben wird!

Mittwoch abend kuscheln mit I. nach Feierabend vor dem Fernseher!! mein Mann darf für mich zum Yoga , da ich es zeitlich nicht mehr schaffe…

Donnerstag Einkaufen , Yoga ( ja ich habe sofort einen Platz in der DOnnerstag vormittags Gruppe bekommen!! ) Super toll!!! nachmittags zum Synchronschwimmen meiner Tochter I. und schnell noch den Rest einkaufen… Abends Tempo lauf aber noch human für Schwellen lauf… 1 Min über meinem Wettkampf tempo pro km …. hat super geklappt!

Wahnsinn was mein körper zu leisten in der Lage ist…

Tja und dann der lange Tag gestern… Mein Mann war den ganzen Tag Papa… und hat noch paar std. gearbeitet… nächste Woche läuft das anders… Ich werde unsere Tagesmutter bitten die Kids / I. nach Geige oder schon vorher zunehmen, bis ich fertig bin mit arbeiten und sie abhole… Mit O.  muss ich mal schauen…

Ich habe mich total auf den Abend gefreut, Wein und Kino mit Stefan… er wollte alles vorbreiten… Die Kids waren weg … Ich war pünktlich raus… und der Rest steht später auf der anderen Seite… nur soviel,  ich habe gelernt, dass ich meine Freundin jederzeit anrufen kann!!! …. ich habe meinen Sohn noch verabschieden können und habe einen tollen Spaziergang mit dem Hund gemacht und lange noch Filme in der Mediathek gesehen…

Heute morgen hat mein Mann mich um 6:00 mit den worten geweckt: “ magst du noch einen Kaffee mit mir trinken, und wo ist meine Fahrkarte?“ …..

Mehr dann auf Flaschenpost 08 15  …. Müll soll man ja niht ins Meer werfen, aber Gefühlsmüll sieht man ja nicht 😉

Heute darf ich bis späten Nachmittag arbeiten und  danach würde ich gerne mit I. ins Kino… Findet Dorie oder etwas ähnlich lustiges!!

Ich wünsche euch einen Tollen Samstag!!! Vielleicht schreibe ich morgen noch was nettes und heute später am Tag noch was für die Flaschenpost auf nimmer wieder sehen….

Raus mit euch! Heute wird es nochmal schön!!! Und es sind Ferien!!!

 

 

 

Positives Denken….

heute ist einer dieser Tage… wo ich es echt gerne könne würde…

Immer positiv denken! Ich bin gerade in einer Lebenssituation in der sich viele Dinge ändern, wo alles in wanken und wackeln gerät… spruch-glueck

Ich würde so gerne allen sagen, egal wo du her kommst, wo dein Weg dich lang geführt hat… es gibt eine Möglichkeit mehr aus dir zu machen. Es kostet nicht viel, nur ein bischen Wille, Mut ,Kraft und den Glauben an die Möglichkeit, dass man seinen Wunsch erfüllen kann. Ich möchte Hoffnung weitergeben, die Hoffnung darauf, dass es auch so dunkel es sein mag um einen herum , die Möglichkeit und die Chance ,nein die Gewissheit darauf gibt, wenn man sich traut es zu zulassen, dann wird sich alles  wieder zum Guten kehren.

Du musst dich nur wagen einen Schritt in die  Richtung zu machen, in die du eigentlich willst, es geht in ganz vielen Leben nicht darum , was der einzelne erreicht, sondern vielmehr darum, ob er der Mensch ist, der er gerne sein möchte… Alles andere : Gesundheit, Glück, Reichtum, Ansehen, Freundschaften, Sicherheit, Liebe, und und und kommt von ganz alleine so wie du es möchtest, wenn du schaffst , der Mensch zu sein, der du gerne sein willst! Wenn du mit dem was du fühlst und denkst einverstanden bist. Dann kommt alles andere von ganz alleine!

Also trau dich! Denke wie du denken willst, fühle wie du fühlen willst und mache was du machen willst! Solange du dich wirklich gut dabei fühlst muss es dein richtiger Weg sein.

Alle guten Gefühle sind Wegweiser dafür, dass du in Richtung Ziel unterwegs bist!

Tu Dinge die sich gut für dich anfühlen, sag Dinge die du gerne hörst…

Es ist ganz einfach glücklich zu sein, wenn du es zulässt!

glueck

Das Leben zieht weiter

Bei meiner jetzigen Gefühlslage: total verwirrt!

bin ich mir garnicht sicher ob ich positiv oder negativ drauf bin…

ich bin total im Um- und Aufbruch … Ich weiß nicht, ob ich euch eingeweiht hatte, aber ich will wieder arbeiten. Hatte auch schon einige Vorstellungsgespräche und habe  fast genauso viele Bewerbungen rausgeschickt. Der richtig richtige Job war bisher noch nicht dabei… aber ich werde wohl ab Oktober auf zu 99% einen Job haben. Teilzeit und gleich in der Nähe. Die Arbeitszeiten so, dass es mit allem was wir sonst so machen passt. Und mir bleibt dann noch hoffentlich Zeit und Geld , um noch ein Studium in Kunsttherapie oder ähnlichem Anzufangen…

61fd55d5-e1d7-40c5-9a89a4e27825dda5

Bisher habe ich mich nur um andere gekümmert, ich denke das ist auch meine Berufung und wo meine Kids immer größer werden und ich merke, dass ich meinem Mann nicht weiter helfen kann suche ich mir neue Ziele und Aufgaben um Menschen zu helfen…

Neben meiner Familie gab es die letzten 2 Jahre noch das Laufen,was mir in vielerlei Hinsicht weiter geholfen hat. Ich habe was für mich gemacht, ich habe  neue Menschen kennen gelernt und in mein Herz gelassen. Ich habe gelernt mir Ziele zu setzen und sie auch gesund zu erreichen.

logo_retina

Am nächsten Sonntag  z. B. ist der Halbmarathon in Köln, den ich vor 10 Jahren schon laufen wollte , als er 10jähriges Jubiläium hatte… da hatte ich mich vollkommen übernommen und dermassen verletzt, dass ich 5 Jahre lang nicht mehr richtig laufen war… Jetzt ist das 20 jährige dran und ich laufe seid fast 3 Jahren wieder regelmäßig und habe schon 2 Halbmarathonis hinter mir und dieses Jahr gehe ich an den Start… über vorgenommene Ziele spreche ich erst hinterher… Aber es gibt eines! heute abend ist das letzte Training und ich hoffe es läuft 😉

Meine Beziehung zu meinen Kindern wird immer besser, trotz Pubertät und allen launischen Phasen wird immer besser! Ich liebe meine Kids mit allen Ecken und Kanten , es sind die tollsten , die ich mir vorstellen kann!

Das würde ich auch gerne über meinen Mann sagen können… aber das gehört auf die andere Seite , da ich da nicht all zu viel positives zu schreiben habe…  Alles ist echt super oder zumindestens in der Richtung gut zu werden, bis auf diesen einen Punkt!

Selbst das Wetter ist traumhaft!  Es ist so schön , die Sonne scheint, es ist nicht zu heiß!   So liebe ich den HERBST!

Alle Wege führen zum Ziel… Nur den Weg könne wir wählen…

Prairie

Mongolian landscapes

 

 

 

Dann wollen wir mal…

ES GIBT HOFFNUNG !!!

es ist echt nicht einfach das Leben aus der positiven Richtung zu sehen, wenn man jahrelang alles immer versucht hat „realistisch“ zu sehen und sich positiv überraschen zu lassen…

ich bin ganz ehrlich, ich habe nichts richtig tolles zu erzählen… aber ich habe auch nix zu meckern. Was ja schon sehr positiv für mich ist .

Was ich merke ist, dass es mir echt schwer fällt gute Dinge zu sehen und auch zu fühlen und noch schwerer zu denken…

Also das positive gestern :

Es gibt endlich wieder Hoffnung:

Brad Pitt und Angelina lassen sich scheiden!!!  Wieviele Mädels / heute Frauen haben auf diesen Tag  12 Jahre hingefiebert?  2Jahre lang hatten wir die Hoffnung komplett aufgegeben, keinen Film mit Brad mehr angesehen,  keine Reportage mehr  hören wollen, wie glücklich Brangelina mit ihren 6 Kindern so sind.

Jetzt ist ein neues Zeitalter angetreten , dass nach Angelina …. Laßt uns feiern!

Angelina kommt mit all den Kids und Nannis und Milliarden an Dollars zum glück gut klar und wir brauchen ihr gegenüber kein schlechtes Gewissen haben…

Mr& MRs Smith war ja schön , aber hat ja nix mit dem wahren Leben zu tun…. Wann kommt jetzt „Sieben Jahre Brad Pitt “ ins Kino? Ich will endlich wieder schmachten dürfen!!

brad-pitt-actor-600x338

 Quelle : http://chillopedia.com/wp-content

 

Aller Anfang ist einfach!

 

bisher konntet ihr meine schlechten Nachrichten hier finden : Flaschenpost 08 15 https://flaschenpost0815.wordpress.com

Doch ab heute möchte ich endlich aufhören oder zu mindestens wirklich beginnen endlich positiv auf die Welt ,die Menschen und die Dinge darauf zu sehen…

Ich merke einfach, dass mein Leben keinen guten Lauf nimmt solange ich drüber schimpfe… Wenn ich gut denke kann ich auch gut handeln…

Mein Leben besteht ja nicht pur aus den Meckerphasen , wie sie auf Flaschenpost zu finden sind….

Ich habe so viel gutes in dem letzten Jahr erfahren können, seit mein Herz offen ist, seit ich weiß,  was mir fehlt… Seit ich mir wieder Dinge vorstellen kann, die ich schaffen möchte, die ich erreichen kann und will !

Es gibt ja auch einige guten Dinge auf Flaschenpost, die ich mit euch geteilt habe…

Lustig ist, dass es wirklich jetzt ein Jahr her ist, dass ich mit meinem alten blog nach WordPress gezogen bin und jetzt wird es Zeit den Blickwinkel auf meine Vergangenheit zu wechseln…

bisher schwamm ich immer neben meinen Erinnerungen und habe versucht sie ins Netz zu bekommen… Doch jetzt fühle ich mich, als hätte ich zeitweise Land unter den Füssen und kann auf das Wasser hinaus sehen…